Informationen zum Immobilienerwerb in Österreich für EU-Bürger

Wenn Sie als EU-Bürger in Österreich eine Immobilie erwerben möchten, so spielt Ihr EU-Herkunftsland keine Rolle: EU-Bürger können unter den gleichen Voraussetzungen wie österreichische Staatsbürger Immobilien erwerben.

Zu bachten ist: Der Immobilienerwerb in Österreich unterliegt den Grundverkehrsgesetzen der jeweiligen Bundesländer. Das bedeutet, dass in jedem Bundesland andere Bestimmungen für den Immobilienerwerb gelten.

Manche Bundesländer unterziehen lediglich den Immobilienerwerb in sogenannten "Vorbehaltsgemeinden" einem Genehmigungs- oder Überprüfungsverfahren, während andere Bundesländer für jeden Rechtserwerb ein verwaltungsbehördliches Verfahren vorsehen.

In jedem Fall gilt: Wer in einer Gemeinde nur einen Zweitwohnsitz anmelden möchte, muss sich in den meisten Bundesländern auf die dafür vorgesehenen Gebiete beschränken. Die regionalen Raumpläne bestimmen, was als Ferienimmobilie genutzt werden darf und was nicht. Grundsätzlich gilt: Im Westen Österreichs sind die Bestimmungen für Zweitwohnsitze strenger als im Osten.

s REAL unterstüzt Sie bei der Suche nach Ihrer Wunschimmobilie!

Wir verwenden Cookies und Analysesoftware, um unsere Website möglichst benutzerfreundlich zu gestalten und Ihnen passende Services anzubieten. Wenn Sie fortfahren, stimmen Sie der Verwendung zu. Für Infos klicken Sie auf unsere Datenschutzbestimmungen.
Wir verwenden Cookies und Analysesoftware, um unsere Website möglichst benutzerfreundlich zu gestalten und Ihnen passende Services anzubieten. Wenn Sie fortfahren, stimmen Sie der Verwendung zu. Für Infos klicken Sie auf unsere Datenschutzbestimmungen.