A slogan in english

Nostalgisches Einfamilienhaus in Eggenburg mit Verliebtheitsfaktor

3730 Eggenburg - 960/48967
Ihre angegebenen Daten werden zum Bearbeiten Ihrer Anfrage verwendet. Es gelten die Bestimmungen unserer Datenschutzerklärung .
Finanzierung anfragen
  • Wohnfläche125 m2
  • Zimmer5
  • Nutzfläche851 m2
  • Grundfläche270 m2
  • Kaufpreis 150.000,00 €

Preise

  • Kaufpreis 150.000,00 €
  • Provision3% des Kaufpreises zzgl. 20% USt.

Merkmale

  • Baujahr1930
  • AlterALTBAU
  • BeziehbarSofort
  • ErschließungVOLLERSCHLOSSEN
  • ZustandsbewertungGEPFLEGT
  • Heizwärmebedarf296 kWh/m2a
  • HeizwärmeklasseG
  • Zimmer5
  • Bäder2
  • WCs2
  • Abstellräume3
  • Gärten1
  • Keller3
  • Dielen
  • Fliesen
  • Parkett
  • Steinboden
  • Linoleum
  • Gas
  • Zentralheizung
  • Einbauküche
  • Pantryküche (Miniküche oder Schrankküche)
  • Bad mit Fenster
  • Badewanne
  • Dusche
  • Kabel/Satelliten-TV
  • WG geeignet
  • Fahrradraum
  • Abstellraum
  • Gartennutzung

Objektbeschreibung

Hier geht's zum 360° Rundgang:
https://app.immoviewer.com/portal/tour/1186056?accessKey=5ba5
Viele weitere Rundgänge, so wie alle neuen s REAL Immobilienangebote finden Sie auf www.sreal.at .

 

Eggenburg ist eine Stadtgemeinde mit 3599 Einwohnern (Stand 1. Jänner 2017) im Bezirk Horn in Niederösterreich.

 

Schon in urgeschichtlicher Zeit war das Granitplateau oberhalb der Schmida, auf dem sich Eggenburg gründet, ab der jüngeren Steinzeit von Menschen besiedelt. Die Geburtsstunde der Stadt ist in der Babenbergerzeit (976-1246) anzusetzen. Nach der Jahrtausendwende wurde Niederösterreich bis an den Nordwald – das heutige Waldviertel – besiedelt. Zur Sicherung dieses Gebietes entstand um 1160/70 die befestigte Grenzstadt Eggenburg bereits mit Marktfunktion. Erste urkundliche Nennungen von Eginpurch liegen aus dem 12. Jh. vor. Im Zwist Premysl Ottokars mit Rudolf von Habsburg schlug sich Eggenburg auf die Seite des Habsburgers, worauf dieser am 13. August 1277 der Stadt die Stadtrechte erneuerte.

Eine Brandkatastrophe im Jahre 1808 hat einen Niedergang der Stadt bewirkt. Mit dem Bau der Franz-Josefs-Bahn 1870 wurde Eggenburg von Wien aus in zwei Stunden erreichbar. Die Bevölkerung nahm wieder zu, und mit der Initiative Gartenstadt des Kaufmanns Franz Gamerith entstand eine Stadterweiterung.

Links

Herr Josef Müll

Herr Josef Müll

Immobilienfachberater
Ihre angegebenen Daten werden zum Bearbeiten Ihrer Anfrage verwendet. Es gelten die Bestimmungen unserer Datenschutzerklärung .

Finanzierung anfragen

Infrastruktur

  • Bank
    < 1km
  • Supermarkt
    < 1km
  • Post
    < 1km
  • Bahnhof
    < 1km
  • Bäckerei
    < 1km
  • Apotheke
    < 1km
  • Klinik
    < 1km
  • Polizei
    < 1km