Wir verkaufen gerne Immobilien.

Nachhaltig Wohnen: Tipps für einen ökologischen Lebensstil

Überschwemmungen, Hitzewellen, Hagelschäden. Die Klimaerwärmung ist in den letzten Jahren für jeden spürbar geworden. Nachhaltige Immobilien werden daher nicht für Stadtentwickler und Immobilieninvestments immer dringlicher, sondern für jeden einzelnen – auch für Immobilieneigentümer. Erfahren Sie hier, was eine Wohnung oder ein Haus energiesparend macht, wie Sie nachhaltig wohnen und bauen sowie welchen Beitrag Sie noch heute leisten können, um Ihren Alltag grüner zu gestalten.

Nachhaltiges Wohnen in energiesparenden Immobilien 

Das Bewusstsein für einen nachhaltigen Lebensstil wächst bei Bauträgern wie bei Privatpersonen. Aber wie wohnt man nachhaltig? Der Bausektor trägt seit jeher einen wesentlichen Teil zur Treibhausgasemission bei. Ein nachhaltiger Lebensstil beginnt demnach bereites beim Bau von Immobilien.

Nachhaltig Bauen: Gute Dämmung & nachhaltige Rohstoffe 

Ob Massivbau oder Leichtbau: Eine gute Dämmung, die wenig Heizen erfordert und auch im Sommer Klimageräte überflüssig macht – eventuell sogar mit einer grünen Fassade –, ist das A und O für energiesparendes Wohnen. Deshalb ist auch bei der Wahl der Rohstoffe nachhaltiges Denken angebracht. Holz ist beispielsweise ein überaus ökologischer, da nachwachsender Rohstoff. Tropenholze wie Akazienholz aber auch Bambus (oft in Verwendung für Terrassen und Outdoor-Möbel) sollten aber aufgrund des hohen CO2-Ausstoßes beim langen Lieferweg lieber durch heimische Holze ersetzt werden.

Autark Wohnen mit richtiger Energiezufuhr 

Statt auf fossile Brennstoffe wie Erdöl oder Erdgas zu setzen, kann man beim Heizen und der Warmwassergewinnung auf Erdwärme-, Wasser- oder Luftpumpen zurückgreifen. In Kombination mit Photovoltaikmodule können so Neubauten ideal beheizt und zugleich Strom autark erzeugt werden. Pumpen zur Wärmegewinnung und Solarzellen sind zwar in der Anschaffung teuer, lohnen sich aber langfristig durch gesenkte Betriebskosten.

Nachhaltig Wohnen durch gute Lage 

Die Lage ist bei einem nachhaltigen Lebensstil nicht zu unterschätzen. Der Kauf von sanierten Häusern in zentraler, städtischer Lage ist wesentlich umweltfreundlicher als die Versiegelung von Boden in den Speckgürteln der großen Städte. Zusätzlich ist die Infrastruktur für Wasser, Abwasser und Energie in der Stadt preiswerter, was die Anbindung von Wohnprojekten in die Ver- und Entsorgung günstiger macht. Hierzu bräuchte es allerdings von staatlicher Seite noch mehr Anreize fürs einfacherer Nachverdichten in der Stadt.

 

Nachhaltige Immobilieninvestments 

Auch für Immobilieninvestoren sind nachhaltig erbaute Immobilien zu empfehlen. Je energieeffizienter Neubaubauprojekte konzipiert sind, desto niedriger sind die Betriebskosten. Die Renditen für die Investoren können damit steigen. Zudem priorisieren immer mehr Immobilienkäufer Energieeffizienz, Nachhaltigkeit und heimische Baustoffe beim Erwerb einer Wohnung oder eines Hauses. Sie sind bereit, einen höheren Kaufpreis bei Passivhäusern und Nullenergiehäusern zu akzeptieren, wenn dafür die Betriebskosten über die Jahre hinweg niedriger ausfallen. Immobilieninvestoren wie Immobilienverkäufer können mit einer energiesparenden Bauweise also nur gewinnen – und damit auch die Umwelt.

Energiesparen leicht gemacht 

Man muss keine Immobilien bauen, um auf Nachhaltigkeit setzen zu können. Ebenso Mieter wie Eigentümer von Einzelimmobilien können einfache Schritte setzen, um noch heute nachhaltig zu wohnen.

Effizient heizen: Auch, wenn ihr Eigenheim bereits gut gedämmt ist, sollte vor allem im Winter ein kühler Kopf bewahrt werden. Drehen Sie das Thermostat nur so weit auf, wie Sie es wirklich brauchen. Lüften Sie regelmäßig, aber nicht durchgehend, um nicht sprichwörtlich aus dem Fenster hinauszuheizen.

Wasser bewusst verwenden: Ein Vollbad kann entspannend sein, sollte allerdings nicht täglich genommen werden. Achten Sie auch beim Zähneputzen und Händewaschen darauf, nicht mehr Wasser als nötig zu verwenden.

Energiesparende Elektrogeräte: Geräte mit einer hohen Energieeffizienzklasse (A bis AAA+) verbrauchen deutlich weniger Strom. Das senkt die Betriebskosten und ist gut für die Umwelt.

 

Weitere Tipps für mehr Nachhaltigkeit im Alltag 

  • Second Hand Wohnungseinrichtung
  • Konsequente Mülltrennung
  • Plastikfreier konsumieren
  • Regional einkaufen

Im Alltag bieten sich viele Möglichkeiten, um nachhaltig und energieeffizient zu wohnen. Zu diesem Thema gibt es bereits zahlreiche Ratgeber und Bücher. Manchmal beginnt Umweltbewusstsein aber auch dort, wo man es nicht gleich vermutet: Zum Beispiel beim einfachen Lichtabschalten.

Das könnte Sie auch interessieren:

Wohnen am Land: Immobilientrends nach Corona

Erfahren Sie mehr über die aktuellen Wohntrends der ÖsterreicherInnen.

Mehr darüber

Der Energieausweis

Alles rund um den Energieausweis und welche Vorgaben es als Verkäufer und Vermieter einzuhalten gilt.

Mehr darüber

Immobilie geerbt und plötzlich Eigentümer: Was nun?

Bei einer Immobilienerbschaft gibt es viele Fragen zu klären. Lesen Sie in unserem Beitrag über wichtige Informationen und worauf Sie achten müssen.

Mehr darüber

Open House – Was ist das?

Open House Besichtigungen sind sehr beliebt. Wir erzählen Ihnen, was Sie erwartet und worauf zu achten ist!

Mehr darüber

Um Ihnen eine benutzerfreundliche Webseite zu bieten, verwenden wir Cookies. Wenn Sie über 16 Jahre sind, klicken Sie auf „Ich bin einverstanden“, um allen Verarbeitungszwecken zuzustimmen. Einzelne Kategorien von Verarbeitungszwecken (Cookies) können Sie auch ablehnen. Ihre Cookie Einstellungen können Sie jederzeit ändern.

Einige unserer Partnerdienste befinden sich in den USA. Nach Rechtsprechung des Europäischen Gerichtshofs existiert derzeit in den USA kein angemessener Datenschutz. Es besteht das Risiko, dass Ihre Daten durch US-Behörden kontrolliert und überwacht werden. Dagegen können Sie keine wirksamen Rechtsmittel vorbringen. Weitere Informationen zum Datenschutz finden Sie hier.

Ihre Einstellung zu Cookies

Um Ihnen eine benutzerfreundliche Webseite zu bieten, verwenden wir Cookies. Wenn Sie über 16 Jahre sind, klicken Sie auf „Ich bin einverstanden“, um allen Verarbeitungszwecken zuzustimmen. Einzelne Kategorien von Verarbeitungszwecken (Cookies) können Sie auch ablehnen. Ihre Cookie Einstellungen können Sie jederzeit ändern.

Einige unserer Partnerdienste befinden sich in den USA. Nach Rechtsprechung des Europäischen Gerichtshofs existiert derzeit in den USA kein angemessener Datenschutz. Es besteht das Risiko, dass Ihre Daten durch US-Behörden kontrolliert und überwacht werden. Dagegen können Sie keine wirksamen Rechtsmittel vorbringen. Weitere Informationen zum Datenschutz finden Sie hier.

Ihre Einstellung zu Cookies

Personalisierte Werbung & Statistik

Erlaubt uns personalisierte Inhalte und Werbung anzuzeigen, sowie diese zu analysieren.

Statistik

Erlaubt die pseudonyme Analyse der Nutzung und Erfolgsmessung der Website und dient der stetigen Weiterentwicklung.

Datenweitergabe an Erste Bank und Sparkassen

Erlaubt uns die Datenweitergabe an die Erste Bank und Sparkassen, um personalisierte Inhalte und Werbung anzuzeigen.

Wesentlich

Ausschließlich Cookies, die wesentlich für die Nutzung der Seite sind.